Tierarztpraxis Dr Scholkmann

Physiotherapie Hund

Physiotherapie Hund

Definition

Physiotherapie ist ein spezielles Training und äußerliche Anwendung von Heilmitteln, mit der die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt werden soll.

Namensursprung: physis (Körper), therapeia (Dienst, Dienstleistung)

Geschichte der Physiotherapie

Thermalbäder und verschiedene Formen der Massage wurden bereits in China vor ca. 4000 Jahren zur Wiederherstellung der Gesundheit des Menschen angewandt. Archäologische Funde belegen gezielte Gymnastikübungen schon in der Antike. Im 18. Jahrhundert wurde die Fachrichtung Orthopädie begründet. Erst seit dieser Zeit rückte die Behandlung verschiedener orthopädische Erkrankungen in den Fokus. In den letzten Jahrhunderten wurde diese Therapieform stets weiterentwickelt und verschiedene physikalische Methoden ergänzten die gymnastischen Übungen. So entwickelte sich die heutige Form der Physiotherapie, die auch heute noch von verschiedenen Strömungen, z. B. der TCM, beeinflusst wird. In der Geschichte der Veterinärmedizin sind vor allem Massagen bei Pferden seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Seit den 1970er Jahren gewinnt die Physiotherapie nun auch in der Kleintiermedizin (hauptsächlich Physiotherapie Hund) zunehmend an Bedeutung.

Prinzip

Durch die Anwendung verschiedener physiotherapeutischer und physikalischer Methoden sollen Funktions- und Bewegungseinschränkungen des Patienten reduziert und physiologische Bewegungsabläufe wiederhergestellt werden. Beweglichkeit und Koordination werden verbessert, Muskelaufbau und Ausdauer werden gefördert und Schmerzen werden reduziert.

Indikationen

  • Postoperative Rehabilitation
  • Rehabilitation bei neurologischen Ausfallserscheinungen bzw. Lähmungen
  • Schmerztherapie
  • Störfeldtherapie
  • Fitnesstraining für alte Hunde
  • Training für Sporthunde

Anwendung/ Ablauf

Wie läuft die Physiotherapie bei einem Hund oder einer Katze in meiner Praxis ab?

Entweder suchen die Patientenbesitzer meine Praxis selbstständig auf oder sie werden von ihrem Haustierarzt oder von einer Tierklinik nach einer orthopädischen oder neurologischen Operation an mich überwiesen. Hilfreich, zeit- und geldsparend ist es, wenn der Patientenbesitzer sämtliche bereits vorliegenden Untersuchungsbefunde, z. B. Röntgenbilder oder einen OP-Bericht, mitbringt. Ist der Patient von einem anderen Tierarzt überwiesen worden, setze ich mich selbstverständlich mit diesem in Verbindung um ihn über die Therapie und die Fortschritte des Patienten zu unterrichten. Zunächst erfolgt ein ausführliches Gespräch mit dem Patientenbesitzer über die Vorgeschichte, die so genannte Anamnese. Danach führe ich eine umfangreiche Untersuchung des Patienten durch, bestehend aus einer Ganganalyse und der klinischen Untersuchung. Anschließend erstelle ich einen Therapieplan und bespreche diesen mit dem Patientenbesitzer. Häufig wird der Besitzer schon beim ersten Besuch in physiotherapeutische Übungen für zu Hause eingewiesen. Diese Übungen sollten mehrmals täglich durchgeführt werden. Die physiotherapeutische Behandlung in meiner Praxis erfolgt in der Regel zweimal wöchentlich. Welche Behandlungen ich durchführe ist sehr unterschiedlich, auf jeden Patienten wird ein individuelles Therapiekonzept zugeschnitten. In meiner Praxis gibt es vielfältige Möglichkeiten der verschiedenen physiotherapeutischen Anwendungen.

Physiotherapie Hund
Physiotherapie Hund

 

 

 

 

 

 

 

  • Manuelle Therapie
  • Lymphdrainage
  • Massage
  • Bewegungstherapie
  • Wärme- oder Kälteanwendung
  • Lasertherapie
  • Therapeutischer Ultraschall
  • Elektrotherapie
  • Unterwasserlaufband

 

Grenzen/Kontraindikationen

Viele Tierbesitzer erhoffen sich, ihrem Tier durch die Physiotherapie eine Operation ersparen zu können. Ist es jedoch bereits zu einer massiven Gewebezerstörung oder Nervenschädigung gekommen (z. B. Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall) muss dieses Problem i. d. R. zunächst chirurgisch angegangen werden um den anatomischen Ursprungszustand so weit wie möglich wiederherzustellen. Erst nach einer gewissen Heilungsphase, die i.d. R. vom Operateur vorgegeben wird, kann die Physiotherapie beginnen.

Schlussbetrachtung

Physiotherapie und physikalische Behandlungen führen nachweislich bei fast allen orthopädischen, neurologischen und geriatrischen Erkrankungen zu einer besseren und schnelleren Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit und tragen so zu einer besseren Lebensqualität bei. Ideal ist die Kombination von Physiotherapie und Naturheilverfahren wie zum Beispiel Akupunktur, Neuraltherapie, Komplexhomöopathie oder Blutegeltherapie.

Mehr über die verschiedenen Naturheilverfahren, die wir in unserer Praxis anbieten, erfahren Sie an dieser Stelle.

homoeopathie-hund-und-katze

Bei weiteren Fragen zum Thema Physiotherapie Hund erreichen Sie unsere Praxis unter 02051-601746.

Dr. Silke Scholkmann
Dr. Silke Scholkmann
Please follow and like us:
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://tierarztpraxis-dr-scholkmann.de/physiotherapiehund
YouTube
LinkedIn
Mai 4, 2017

0 responses on "Physiotherapie Hund"

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tierarztpraxis Dr. Scholkmann
Tierarztpraxis Dr. Scholkmann